Lernen Sie die Maker’s Mark®-Familie kennen.

Die Geschichte von Maker’s Mark® begann, als eine Familie nach einem Bourbon suchte, den sie selbst gern trinken und mit Freunden teilen wollte. Heute wäre das wohl kaum revolutionär, doch 1953 veränderte es eine ganze Branche.

Founder Bill Samuels Sr. Smelling Bourbon
Founder Bill Samuels Sr. Smelling Bourbon

FÜR BOURBON GEBOREN Bill Samuels Senior

Mit dem Ziel, Maker’s Mark aus der Taufe zu heben, machte Bill Samuels Senior sich mit seiner einzigen Kopie des bewährten 170 Jahre alten Familienrezepts an die Arbeit: Der Brenner in sechster Generation setze die Kopie prompt in Brand.

Nachdem Bill versehentlich die Gardinen abgefackelt hatte, experimentierte er mit verschiedenen Getreidegeschmäckern auf der Suche nach seiner eigenen Maische. Um jahrelange Reifeprozesse zu überspringen, backte Bill Brotlaibe mit verschiedenen Getreidemischungen, statt aufwendige Destillationsprozesse zu durchlaufen. Bills findiger Geist beschleunigte die Sache nicht nur, sondern führte auch dazu, dass er den Roggen, der üblicherweise für Bourbon verwendet wird, durch roten Winterweizen ersetzte. Damit wich die Schärfe von Roggen der zarten Süße, für die Maker’s Mark heute bekannt ist.

Gib mir einen Bourbon, der mir nicht die Ohren wegpustet.

Bill Samuels, Sr.
Black and White Photo of Bill Samuels Jr
Black and White Photo of Bill Samuels Jr

Bourbon-Revolutionär

Mit Einfallsreichtum, Geduld und einer präzisen Geschmacksvorstellung erfand Bill nicht nur den Familienwhisky neu, sondern stellte gemeinsam mit seiner Mitstreiterin – seiner Frau Margie – so auch eine ganze Branche auf den Kopf.

Margie Samuels: Sie setzte ihr Zeichen.

Der Geschmack von Maker’s Mark hob sich von der Masse ab, und Mitbegründerin Margie Samuels hatte ein Auge darauf, dass dies auch für die Flasche in den Verkaufsregalen galt. Es heißt, Margie sei es zuzuschreiben, dass die meisten Leute ihre erste Flasche Maker’s Mark kauft – und Bill, dass eine zweite folgt. Die Form der Flasche, das Design des Etiketts, das charakteristische rote Wachssiegel und sogar der Name selbst sind Margie zu verdanken.

Margie, heute in der Kentucky Bourbon Hall of Fame (übrigens als erste Frau, die in einer Destillerie arbeitete), tauchte die ersten Flaschen in ihrer Küche eigenhändig in das in einer Fritteuse geschmolzene Wachs. Margies Brathähnchen war danach nicht mehr dasselbe, ebenso wenig wie das Whiskygeschäft. Auch wenn jeder Schluck Maker’s Mark genau so wie der vorige schmeckt, gibt es keine zwei Flaschen, die identisch sind. Diese roten Wachstropfen verleihen jeder Flasche ihre eigene, einzigartige Verzierung.

Mein Ziel war es, guten Geschmack an Menschen mit gutem Geschmack zu bringen.

Margie Samuels
Printed Maker's Mark Labels and Wax Stamps
Printed Maker's Mark Labels and Wax Stamps

Der Name und das SIV-Emblem

Bei der Namensgebung für diesen neuen Bourbon griff Margie auf die „maker’s marks“ – die Herstellerzeichen, mit denen die Zinnschmiede ihre besten Arbeiten versehen – zurück. Und das Logo trägt einen Stern für die Star Hill Farm der Stadt Bardstown, auf der die Familie lebte.

Während das „S“ für Samuels steht, symbolisiert die römische Zahl IV den Status ihres Mannes als Destillateur der vierten Generation. (Wie der Sohn, Bill Junior, später herausfand, war sein Vater sogar Destillateur in sechster Generation, doch SIV hatte sich zu der Zeit bereits etabliert. Und heute wäre das Emblem gar nicht mehr wegzudenken.)

Blueprint Papers of Distillery
Blueprint Papers of Distillery

Die Destillerie

Margie war weit mehr als eine Hausfrau. Sie hatte ein fantastisches Gespür dafür, wie man Besuchern der Destillerie ein Gefühl von Zuhause vermittelt. Einige schreiben ihr sogar die Erfindung des Bourbontourismus zu. Sie sorgte dafür, dass die Destillerie von der gleichen Liebe zum Detail wie der Whisky zeugte – von der malerischen Landschaft bis hin zu den markanten roten Fensterläden. Margie brachte Bill Senior sogar dazu, für jeden Dollar, der in den Bourbon floss, auch einen Dollar in die Restaurierung der Gebäude und des Destilleriegeländes zu stecken.

Buchen Sie eine Tour
Bottle of Maker's Mark Bourbon Beside Pot of Red Wax
Bottle of Maker's Mark Bourbon Beside Pot of Red Wax

Die Flasche

Wenn es eine Flasche mit Charakter gibt, dann diese. Margies charakteristisches rotes Siegel ist nicht das einzige Merkmal, das Maker’s Mark aus der Masse herausragen lässt. Auch die Flaschenform, das Etikettendesign und selbst der Name sind Margies Marketingtalent zu verdanken. Die Eingebung für die quadratische Form gab ihr ihre Cognacflaschensammlung aus dem 19. Jahrhundert – ebenso für das Wachs, mit dem die Cognacflaschen üblicherweise versiegelt waren.

Maker’s 46 zu erschaffen war kniffliger als die Arbeit an der verflixten Polaris.

Bill Samuels Junior

Bourbon ist destillierte Natur.

Rob Samuels

Überzeugen Sie sich selbst von der Destillerie.

Es gibt einen Grund, warum dieser Ort so viele Generationen der Familie Samuels inspiriert hat. Wir lassen Sie gern daran teilhaben.

2